Skip to main content

Kursinhalt:

Oftmals wissen weder Eltern noch Erzieher, Pädagogen oder Therapeuten, warum ihre positiven Erziehungsziele und Fördermaßnahmen nicht zur Umsetzung kommen und die Kinder genau das Gegenteil von dem tun, was für ihre Entwicklung und das soziale Miteinander wünschenswert wäre.

Dieses Seminar bietet Eltern aber auch Therapeuten bzw. anderen
pädagogischen Berufsgruppen die Möglichkeit oftmals ungünstige, für
das Kind nicht zu verstehende Signale zu erkennen und so umzustellen,
dass es dem Kind überhaupt erst möglich wird, für seine Entwicklung und Förderung positives Verhalten abzurufen. Es sollte den Bezugspersonen dazu verhelfen eine einfühlsame, wertschätzende Erziehungs- und Förderkompetenz im Umgang mit dem Kind zu erlangen. Wir arbeiten nach dem LOVT-Konzept. Die ist ein Verhaltenstherapeutischer Lösungsorientierter Ansatz.

Folgende Bereiche werden in diesem Seminar besprochen:

  • Aufbau einer positiven Beziehung zum Kind.
  • Vermittlung von klaren, für das Kind verständlichen Signalen
  • Aufbau von Förderung und Lernbereitschaft beim Kind
  • Abbau von ungünstigen, die Entwicklung des Kindes beeinträchtigenden Verhaltensweisen
  • Aufbau von Selbständigkeit und Eigenständigkeit
  • Aufbau von sozial kompetenten Verhaltensweisen

Dieses wird theoretisch wie praktisch mit 3 anwesenden Familien erarbeitet. Bis zu 30 weitere Personen, die an diesem Seminar teilnehmen können, erwerben allgemeine Kenntnisse, wie sie über ihr Verhalten auf ihre Kinder unbewusst und bewusst einwirken bzw. bewusst einwirken können. Darüber hinaus soll den Seminarteilnehmern ein sicheres Wissen vermittelt werden, wie sie schwierige Situationen, Fehlverhalten oder Störungen ihrer Kinder erfolgreich angehen können. Die Analysesituation wird per Videotechnik aufgezeichnet und anschließend mit allen Teilnehmern besprochen.

Referentin:Sabine Berndt, Etting
Zielgruppe:Eltern, Therapeuten, Pädagogen
Teilnehmerzahl30
Ort:Pfarrsaal St. Marien, St. Martinsweg 1, Wuppertal   
Termin

28. - 29.10.2022

Fr 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr  

Sa  9:00 Uhr bis 17:00 Uhr     

Kursgebühr:200,- € pro Person  (Fördermöglichkeit auf Anfrage)
Anmeldung unter:info@impuls-21.de